Team 2018

 
 
Michael, Susanne, Denise und Alexander
 
Hey, ich bin Michael, bin 22 Jahre alt und komme ursprünglich aus Karlsruhe. Seit drei Jahren studiere ich jetzt evang. Theologie in Heidelberg. Nach meinem Abitur habe ich über Kolping einen Freiwilligendienst in Tansania gemacht. Dadurch bin ich bei den Kolping JGD hängen geblieben und habe mittlerweile an vielen Seminaren teilgenommen und zwei Workcamps in Tansania geleitet. Über meine Mitarbeit bei Kolping und meine damit verbundenen Aufenthalte in Tansania habe ich den interkulturellen Austausch lieben gelernt und finde es immer wieder echt schön mit Menschen aus verschiedenen Ländern & Regionen in Kontakt zu kommen.
Neben dem Reisen und meinem Kolpingengagement, treffe ich mich gerne mit Freundinnen und Freunden, singe und spiele Klavier, spiele Volleyball, koche gerne und vieles mehr.
Ich freue mich schon sehr euch bei den Jugendwochen kennen zu lernen. Auch freue ich mich die tansanische Partnergruppe meines letzten Workcamps sowie die dazugehörige deutsche Gruppe bei den Jugendwochen wiederzusehen. Denn unsere Rückbegegnung wird als Teil der Jugendwochen stattfinden.


Hey, ich heiße Susanne, bin 24 Jahre alt, komme aus der Eifel und wohne seit drei Jahren in Köln. Hier habe ich meinen Bachelor Lateinamerika-Studien absolviert und bin seit September als Trainee bei den Kolping Jugendgemeinschaftsdiensten tätig. Bisher bin ich viel in Lateinamerika gereist, habe einen Freiwilligendienst in Nicaragua gemacht und werde dieses Jahr ein Workcamp in Tansania leiten. Die Jugendwochen werden auf jeden Fall ein Highlight während meiner Zeit beim Kolpingwerk!


Hallo ihr Lieben, ich bin Denise, 24 Jahre alt und komme aus Köln. Hier fühle ich mich pudelwohl und könnte mir trotz meiner Reiselust wahrscheinlich keinen anderen Ort als Heimat vorstellen. Ich habe letztes Jahr mein Studium beendet und arbeite seitdem als Sozialarbeiterin. Während meines Studiums habe ich innerhalb eines Praxissemesters bei den Kolping Jugendgemeinschaftsdiensten vor allem den Bereich Workcamps genauer kennen gelernt und seither selbst Workcamps in Südafrika, Kenia und auf den Fiji-Inseln leiten dürfen. Nach all der Gastfreundschaft und Herzlichkeit, die ich in den verschiedenen Ländern erleben durften, freue ich mich nun umso mehr dieses Jahr selbst Gastgeber zu sein und viele tolle Menschen bei den Jugendwochen 2018 zu begrüßen.


Hallo! Ich heiße Alexander, bin 25 Jahre alt und lebe seit ca. zwei Jahren in Bielefeld. Dort studiere ich die Fächer Anglistik und Erziehungswissenschaften auf Lehramt. In meiner Freizeit gehe ich gerne Mountainbike fahren, wandern oder joggen. Seit neustem spiele ich auch wieder Gitarre! Bevor ich das Studium im Jahr 2014 begann, war ich als Weltwärts-Freiwilliger für ein Jahr in Kenia, Nyang’oma. Das Ganze wurde von den Kolping Jugendgemeinschaftsdiensten organisiert bzw. begleitet. Da ich am eigenen Leib die Bedeutung des interkulturellen-, sowie des globalen Lernens erfahren durfte und das Erlernte gerne weitergeben wollte, entschied ich mich 2016 dazu eine Schulung zum Workcampleiter zu machen. Daraufhin leitete ich dann ein Camp in Kenia, Siaya. Ich freue mich besonders auf die diesjährigen internationalen Jugendwochen, da ich die Weltwärts-Begegnung mit Südafrika leiten werde und so die Chance habe motivierte, junge Menschen kennenzulernen.